Auch gegen Lahr ist für den FC Teningen nichts zu holen

Aufstellung FCT: Niklas Krause – Noel Hüglin (28. Michael Hoelle), Carsten Giedemann, Tom Hodel, Jakob Mikulic – Alberto Nouri, Timo Wehrle (59. Manuel Riechert), Niklas Froß, Ousman Jasseh (88. David Dantis), Fabio Saggiomo (68. Sven Kreutner) – Florian Haselbacher

 

 

Der FC Teningen hat durch eine 4:1 Heimniederlage gegen den SC Lahr die gute Ausgangssituation in der Verbandsliga Südbaden verspielt. Teningen kam wie bereits in den letzten Partien nur sehr langsam ins Spiel. Die Gäste aus Lahr waren von Beginn an aktiver – so musste Tom Hodel in der 9. Minute als letzter Mann fair klären, um den frühen Rückstand zu verhindern. Der FCT zeigte sich in der ersten Halbzeit nur einmal vor dem Tor – Ousman Jasseh scheiterte nach einer Ecke. In der 33. Minute ging der SC Lahr durch eine diskussionswürdige Freistoßentscheidung in Führung: Niklas Krause konnte den Freistoß zwar noch parieren, der Abpraller war dann aber drin. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sorgte der Lahrer Angreifer Spoth für den zweiten Treffer, als er den Ball sehenswert aus 18 Metern ins Eck beförderte. Auch in der zweiten Halbzeit blieb Lahr zielstrebig – eine tolle Kombination über die rechte Seite führte zum 3:0 (54.). Zwischen der 60. Und der 70. Minute wurde es dann wild im Friedrich-Meyer-Stadion: Zuerst klärte Niklas Krause super im Eins-gegen-Eins (63.). Kurz darauf traf Tom Hodel nur die Latte für den FCT (64.). In der 68. Minute war erneut Tom Hodel im Mittelpunkt: Er wurde im Strafraum auf dem Weg zum Tor gestoßen – folgerichtig gab es einen Elfmeter und Platzverweis für den SC Lahr. Niklas Froß verwandelte nach längerer Diskussion souverän (70.). Doch das Aufbäumen kam zu spät – der FCT kam gegen nun tiefstehende Lahrer nicht mehr gefährlich vor das Tor und wurde klassisch ausgekontert. In der 85. Minute stellte Lahr nach einem eben solchen Konter auf 4:1, was auch gleichzeitig der Endstand der Partie war. Nach der zweiten Niederlage in Folge hat sich die Ausgangssituation für den FC Teningen verändert – man steht nun noch auf dem 3. Tabellenplatz und hat es nicht mehr in der eigenen Hand. Zwar hat Spitzenreiter Denzlingen überraschend deutlich in Pfullendorf verloren (5:1), dennoch ist der FCT am letzten Spieltag auf Schützenhilfe angewiesen. Mit 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Denzlingen und einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz, den der SC Lahr innehat, geht es in den letzten Spieltag. Teningen gastiert am nächsten Samstag um 15 Uhr in Auggen, während die Konkurrenz Heimspiele hat (Denzlingen gegen Kuppenheim und Lahr gegen Pfullendorf). Kann der FCT die bisher überragende Saison doch noch krönen?

 

Gratulieren darf man indes der zweiten Mannschaft des FCT, die die Meisterschaft in der Kreisliga B sowie den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A perfekt gemacht hat. Mit einem deutlichen 10:1 Auswärtssieg in Kappel hat die Mannschaft die Weichen für den Titel gestellt. Mit bislang 22 Siegen und 2 Unentschieden aus 24 Spielen, dazu 104 geschossenen und nur 26 kassierten Toren stellt die Elf eine überragende Statistik. Gegen Kappel trafen Jano Rothacker (3), Max Hodel (3), Manuel Schneck (2), Uriel Richlord Appiah Mensah und Fabio Saggiomo. Kommenden Sonntag geht es für den Meister im Heimspiel gegen den Drittplatzierten Alemannia Freiburg-Zähringen darum, die Statistik positiv zu halten – kann der FCT II die Saison ohne Niederlage beenden und damit ein dickes Ausrufezeichen setzen? Anpfiff der Begegnung ist um 12:00 Uhr.